Gekauftes Image – Identitätskonstruktion im Unternehmensfilm

von Wolfgang Lanzenberger

Der

[…] Beitrag widmet sich der Geschichte des Unternehmensfilms von den Anfängen bis heute. Dabei wird aus soziologischer Perspektive den wandelnden Erscheinungsformen dieses Genres auf den Grund gegangen. Im Fokus stehen die Aspekte der Identität. So stellt sich die Frage nach den sozialen Verabredungen und Handlungsorientierungen, die bei der Konstruktion und Stabilisierung von unternehmenseigenen Selbstdefinitionen wirksam werden und wie diese facettenreich im Film Ausdruck finden.

Wolfgang Lanzenberger
Gekauftes Image – Identitätskonstruktion im Unternehmensfilm
in Handbuch Filmsoziologie
DOI 10.1007/978-3-658-10947-9
ISBN 978-3-658-10947-9

Zurück